Kontakt
Einfach Suchbegriff eingeben und Enter drücken
Abbrechen

Im Auslieferungszustand ist der Mailversand auf den proServern deaktiviert um ein unbewusstes spammen zu verhindern.

Um diesen zu aktivieren bedarf es folgender 4 Schritte:

1.: sendmail in der /etc/rc.conf nicht ausschalten.

$ sudo vim /etc/rc.conf

vorher:

# Disable Sendmail by default
sendmail_enable="NONE"
sendmail_submit_enable="NO"
sendmail_outbound_enable="NO"
sendmail_msp_queue_enable="NO"

nachher:

# Disable Sendmail by default
# sendmail_enable="NONE"
# sendmail_submit_enable="NO"
# sendmail_outbound_enable="NO"
# sendmail_msp_queue_enable="NO"

2.: sendmail Konfiguration vorbereiten

In der Datei /etc/mail/aliases sollte mindestens die Zeile

# root:	me@my.domain

aktiviert und mit einer erreichbaren Emailadresse versehen werden. An diese Adresse werden regelmäßig Informationen zu dem System inkl. evtl fehlgeschlagene cronjobs und ähnliches gesendet.

Ein möglicher Eintrag sieht anschließend zB so aus:

root:	proServer@example.com

3.: sendmail Konfiguration bauen

$ cd /etc/mail
$ sudo make
$ sudo make install

4.: sendmail starten

$ sudo service sendmail start

Folgende Meldung ist normal und bedeutet lediglich, dass sendmail nur versendet und nicht empfängt.

Cannot 'start' sendmail. Set sendmail_enable to YES in /etc/rc.conf or use 'onerestart' instead of 'restart'.

Fertig. Der Versand ist nun konfiguriert und aktiviert.

Anmerkung: Der Versand an den Hostnamen des proServers funktioniert nicht, da das System sich selbst für diesen zuständig sieht. Daher ist es wichtig, das ein Hostname gewählt wurde der nicht z.B. der zu betreibenden Webseite entspricht. Nach einem Wechsel des Hostnamen muss nochmals Schritt 3 durchgeführt werden.